Baumpflege

Warum eine professionelle Baumpflege-Firma?

Häufig reicht die Leiter im Garten nicht aus, um bis ganz nach oben zu gelangen. In die Spitzen des Baumes, wo eine Kronenpflege ansteht oder Spezial-Fällarbeiten notwendig sind. Mithilfe der Seilklettertechnik erledigen wir alle anfallenden Baumpflegearbeiten in Koblenz für private und gewerbliche Kunden. Neben einem rein ästhetischen Grund für die Pflege des Baumbestandes geht es häufig auch um die Gesundheit des Baumes und die Erhaltung des natürlichen Baumumfeldes. In der Richtlinie für Baumpflegearbeiten, der ZTV – Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Baumpflegearbeiten, sind die Leistungen der professionellen Baumpflege detailliert aufgeführt. Dazu gehören Themen wie eine geschädigte Baumkrone, der Artenschutzes, die Jungbaumpflege, die Kronensicherung, den Form- und Kopfbaumschnitt oder nachhaltiger Baumschutz auf Baustellen.

Die Gebäudesicherheit und die Verkehrssicherheit sind wichtige Aspekte bei unserer täglichen Arbeit. Bäume müssen erhalten werden, wo immer es geht. Doch manchmal sind sie eine Gefahr für Menschen, Tiere oder Gebäude. Unser professionelles Baumpflegeteam mit Seilklettertechnik reagiert auf die verschiedenen örtlichen Gegebenheiten stets kompetent und sicher. Führen Sie solche Arbeiten auf keinen Fall selbst durch, denn hier besteht für Sie Lebensgefahr.

Nicht jeder Baum darf einfach, aus welchen Gründen auch immer, gefällt werden. Das ist auch gut so, denn schließlich ist das oberste Ziel der professionellen Baumpflege, so viele Bäume wie möglich zu erhalten. Trotzdem kann es Gründe geben, die dazu führen, dass ein Baum gefällt werden muss. Dazu gehören unter anderem der Kronenschnitt als Pflegemaßnahme, die Gefahr zur Nutzung eines Grundstücks, die Beschädigung eines Bauwerks durch den Wurzelwuchs oder Umweltschädigungen sowie Schädlingseinwirkungen. Die Problembaumfällung kann auch nach einem Sturm oder Unwetter notwendig sein. Ein Krankheitsbefall wie die Stammfäule oder ein Schädlingsbefall durch den Borkenkäfer lassen häufig keine andere Option zu, – die professionelle Baumfällung mit Seilklettertechnik kommt zum Einsatz.

Die verschiedenen Arten der Baumfällungen

Baumfällungen durch erfahrenes Team

Vor allem in bewohnten Gebieten rücken unsere Spezialisten von Erlebnis Technik häufig aus. Die Gründe dafür sind vielfältig, aber in den meisten Fällen ist der Wunsch des Auftraggebers schnell klar: „Tanne fällen“! In Gärten und entlang von Straßen und Wegen sind sie zwar schön anzusehen, allerdings kommt es häufig durch ihre Wurzeln zu Schäden am Mauerwerk. Eine Tanne zu fällen erfordert umfangreiches Fachwissen, die richtige Ausstattung und vor allem die behördliche Genehmigung. Diese muss vor der eigentlichen Baumfällung vom Besitzer eingeholt werden. Als effektivste Methode hat sich bei der Problembaumfällung die innere Entastung erwiesen: Dabei klettern wir entweder selber in den Baum oder fahren mittels Hubwagen an den Baum heran.

Wir entasten den Problembaum, das heißt, wir schneiden die Äste von innen ab. Dabei beginnen wir ganz unten und sägen bis zur Baumspitze die Äste mit einer Kettensäge ab. Diese Arbeit ist sehr gefährlich und sollte stets von einem professionellen Team durchgeführt werden. Erst wenn die Äste bis einige Meter unter der Spitze abgesägt sind, fällen wir die Spitze und teilen den Rest des Stamms auf. Die Wurzel wird je nach Wunsch des Auftraggebers und der baulichen Gegebenheiten ausgegraben. Das Verfahren nennt sich Stubbenfräsen und ist überaus sauber, schnell und umgebungsschonend. Das anfallende feine Fräsgut kann wieder in den Boden eingearbeitet werden und dient gleichzeitig als wertvoller Humusdünger. Aber natürlich entsorgen wir das Fräsgut auf Wunsch auch fachgerecht, wenn kein Bedarf dafür besteht.

Immer wieder werden wir von unseren Kunden gefragt: „Warum ist das Entfernen von totem Holz aus einem gesunden Baum notwendig?“ Es geht dabei vor allem um die Verkehrssicherungspflicht des Baumbesitzers, der verpflichtet ist, Straßen und Waldbäume von trockenem und totem Holz zu befreien. Außerdem befällt der Pilz Hallimasch vor allem totes Holz, von dem er sich ernährt. Allerdings geht er häufig auch auf lebende Bäume über, wenn diese durch Trockenperioden oder Unwetter geschwächt sind. Vor allem bei Nadelhölzern gelingt der Pilz über kleine Wurzelrisse in den Baum und wächst bis zur Krone empor. In privaten Gärten, in Parks oder einer Weihnachtsbaumkultur wird der Pilz schnell zur Plage. Als Totholz bezeichnet man abgebrochene Äste, das Wurzelwerk gefällter Bäume, abgestorbene Bäume, stehendes und liegendes Totholz, aber auch alte und kranke Bäume. Wenn es notwendig ist, steht die Verkehrssicherheit über dem Erhalt der Totholzbäume, auch wenn von Totholz ein hoher ökologischer Wert ausgeht. Bei der Baumpflege übernehmen wir auf Wunsch die fachgerechte Entsorgung der Schnittabfälle.

Rückschnitt und Entfernung von Totholz

Baumschnitt bei älteren Obstbäumen

Ist der Baum ca. 10 bis 15 Jahre alt, geht man zum Pflegeschnitt über. Dabei werden die im Ertrag stehenden Obstbäume beschnitten, damit der Baum kontinuierlich verjüngt, die Vitalität erhalten bleibt, weniger Krankheiten entstehen und Wasserschossen entfernt werden. Das jährliche Schneiden, ohne dabei zu viel wegzuschneiden, hält den Baum im natürlichen Gleichgewicht und vermeidet die Alternanz, – die jährlich wechselnden Ertragsschwankungen im Obstbau. Bei alten und vergreisten Obstbäumen ist der Verjüngungsschnitt oftmals die einzige Rettungsmaßnahme. Ihre Kronen sind meist stark zugewachsen und viele Misteln sitzen in den Kronen. Bei dem Schnitt muss behutsam vorgegangen werden und es ist umfangreiches Fachwissen notwendig. Nach dem Schnitt wird der Baum mit starkem Wachstum reagieren und eine Nachpflege ist notwendig. Wenn Sie einen Obstbaumschnitt in Koblenz benötigen, so steht Ihnen unser kompetentes Team der professionellen Baumpflege sehr gerne zur Verfügung. Bei allen Fragen zum Thema „Baum schneiden“ steht Ihnen unser Team sehr gerne jederzeit zur Verfügung.

Macht es keinen Sinn mehr, den Baum zu scheiden, dann wird im Rahmen einer professionellen Baumpflege ein Stabilisierungsschnitt durchgeführt, bei dem die Krone gekappt wird und der Obstbaum statisch gesichert wird. So bietet er noch viele Jahre wichtigen „Holzbewohnern“ einen geeigneten Lebensraum und trägt zur Werterhaltung der ökologisch sinnvollen Streuobstwiesen bei.

Als Fachbetrieb für professionelle Baumpflege übernehmen wir im Rahmen unserer Dienstleistungen selbstverständlich auch nach dem Baum schneiden, den Abtransport von Schnittmaterial. Der Abtransport und die Entsorgung des angefallenen Schnittmaterials, wie abgesägte Äste und des Baums, wird durchgeführt, wenn der Auftraggeber selbst seine Abfälle nicht sinnvoll verwerten kann. Wir legen großen Wert darauf, nach den Baumfällarbeiten und sonstigen Baumpflege-Arbeiten stets wieder für Ordnung zu sorgen. Die Baum Entsorgung wird von uns stets regelkonform durchgeführt, denn Äste, Wurzeln und Stämme, die einen Durchmesser von mehr als 15 cm haben, müssen zum Wertstoffhof gebracht werden und dürfen nicht in den normalen Grünabfall.

Abtransport von Schnittmaterial – Baumpflege mit „Rund-um Service“



Ihre Angaben aus dem Kontaktformular erheben und verarbeiten wir zur Beantwortung der Anfrage. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung